Was ist ein Trendkanal

Der Begriff “Trendkanal” kommt aus der Finanzwelt. Während der täglichen Arbeit an den Börsen, werden laufend Trendkanäle erstellt. Der Trendkanal ist, eine von vielen Techniken, zur Ermittlung einer Chartanalyse, welche für die Vorhersage zukünftiger Börsenkurse, entwickelt wird. Diese Form der Finanzanalyse definiert, die optimalen zeitlichen Abläufe, für An- und Verkauf von Finanzwerten. Ein Trendkanal entsteht, werden zwei parallele Linien (Trendlinien), mit ungleichen Weiten, im Chart eingezeichnet. Die Abstände der Linien sind unterschiedlich. Die Trendlinien geben zwei Werte wieder. Zum einen geben sie einen Endpunkt an, in dessen Richtung der Kurs laufen könnte, zum anderen haben sie eine Warnfunktion und zeigen an, sollte ein Kurs zu sehr von der geplanten Bahn abkommen.

Je enger der Trendkanal gezeichnet ist, desto kurzfristiger werden die Kursschwankungen wieder gegeben. Dementsprechend, je breiter ein Trendkanal gezeichnet wird, desto längerfristigere Kurszyklen werden wiedergegeben. Ist es möglich einen Trendkanal zu erstellen, kann eine ungefähre Tendenz eines Trends wiedergegeben werden. Zusätzlich ist eine Prognose über die bandbreite der Kursschwankungen möglich.

Die Abgrenzungen des Trendkanals heißen Widerstandslinie (obere Trendlinie) und Unterstützungslinie (untere Trendlinie). Bewegt sich der Kurs außerhalb des Trendkanals, ist dies ein Hinweis auf einen möglichen Kauf oder aber Verkauf. Unterschieden wird in drei unterschiedliche Trendkanäle.

Der Abwärtstrendkanal, bestehend aus zwei Abwärtstrendlinien. Der Kurs sollte innerhalb der beiden Linien abwärts pendeln. Wird der Trendkanal nach oben oder unten verlassen muss der Kanal neu definiert werden und eine mögliche zukünftige Kursbewegung neu prognostiziert werden.

Der Aufwärtstrendkanal ist das Pendant dazu. Die Trendlinien bewegen sich hier aufwärts. Durchbricht der Kurs den Kanal, muss er neu berechnet werden.

Liegt weder eine Aufwärts- noch eine Abwärtsbewegung vor, wird von einem Seitwärtstrendkanal gesprochen. Der Seitwärtstrend wird besonders interessant, verlässt der Kurs den Kanal. Er ist Grundlage für zahlreiche Kursziel-Methoden. Doch auch ein noch so gut erstellter Trendkanal ist kein Garant für einen entsprechenden Kursverlauf.

Hinterlasse eine Antwort